boris knorpp

LICHT- UND BÜHNENTECHNIK

 

Boris Knorpp, geboren 1963, Lehre als Elektromonteur, Vater von zwei Kindern, kam 1986 erstmals durch Hansueli Trüb mit dem Theater in Kontakt, woraus eine zehnjährige Zusammenarbeit im Bereich Figurenspiel entstand. 1990 – 1992 Ausbildung an der Comart in Zürich, Schule für Theater Mime und Tanz. Anschliessend Aufgaben in den Bereichen Schauspiel, Mime, Tanz, und Figurenspiel am Opernhaus Zürich, Stadttheater St.Gallen und Open Opera in St.Gallen. Ausserdem wiederkehrende Arbeiten als Bühnenbildner und Lichtdesigner. 


Kontakt

boris.knorpp@bluewin.ch  //  071 951 67 48

Mafob Theater, Boris Knorpp, Bahnhofstr. 55, 9242 Oberuzwil


1999 mit der Erarbeitung des Kinderstückes «Nasenklau'n» Gründung des:

 

MAFOB THEATER

 

Mafob steht für Masken, Figuren und Objekte. Auf der Suche nach adäquaten Umsetzungen, arbeitet das Mafob Theater gleichberechtigt mit allen theatralen Stilmitteln, sei es Masken-, Figuren-, Schatten- und natürlich Schauspiel.

In Co-Produktion mit Nathalie Hubler, St.Gallen sind bisher drei weitere Theaterstücke entstanden:

- Der Messias auf der Kuh

- Die Wunderbare Geldvermehrung

- Das Mondschaf

 

2002 Gründung einer freien Theatergruppe mit Schauspielern, die alle mit einer Behinderung leben:

 

MAFOB THEATERCOMPAGNIE

2002   Clownwelt

2004   Iwan der Dummling

2006   Das Verfahren

2008   Die Aufgabe

 

Seit 1994 arbeitet Boris Knorpp als Theaterpädagoge in verschiedenen Institutionen mit Menschen mit einer so genannten geistigen Behinderung, zurzeit in der Valida in St.Gallen.

Wie für die Mafob Theatercompagnie, so schreibt er auch für diese Theaterprojekte die Stücke selber. Bisher hat er 14 Theaterstücke geschrieben und mit behinderten Schauspielern umgesetzt.